FVA gewinnt Derby gegen Leutesheim 1-0

Auenheim (schw) In einem niveauarmen Hanauerlandderby gewann der FV Auenheim knapp mit 1-0 gegen den Tabellenletzten SV Leutesheim. Die Gäste hatten zu Beginn zwar die besseren Torchancen, doch ein richtiges Aufbäumen gegen den drohenden Abstieg war nicht zu erkennen. Auenheim wurde in Abwesenheit von Trainer Jürgen Wippich von Mike Altmann gecoacht und hatte über die gesamte Spielzeit einiges mehr an Ballbesitz. Diese spielerische Überlegenheit konnten die Hausherren aber nicht in Tore ummünzen. Auf Seiten der Gäste war es Kirchhofer, der alleine drei hochkarätige Torchancen vergab und jeweils am besten Auenheimer Torhüter Norman Krieg scheiterte. 

Die sehr gut besuchte Partie begann mit einem Chancenplus der Gäste. Kirchhofer hatte in der 7. Minute gleich die Möglichkeit früh die Führung zu erzielen. Im Anschluß vergab Rapp gleich zwei Mal gegen Krieg. Elias Kohler hatte in der 15. Minute die erste FVA Gelegenheit mit einem Heber. Nur eine Minute später verpasste Ilias Boussif die beste FVA Chance, als er aus 8 Metern an SVL Keeper Chris Schulz scheiterte. Nach einem katastrophalen Fehlpass lief wieder Kirchhofer alleine auf das FVA Tor zu, doch Norman Krieg parierte glänzend. Kurz vor der Pause fiel dann aber der goldene Treffer, als sich Jens Reiss gut durch den Strafraum tankte und gekonnt das 1-0 erzielte.

Nach der Pause verwalteten die Hausherren die Führung und Leutesheim hatte wenig Ideen den Rückstand umzubiegen. Viele Querpässe und genauso viele Abspielfehler auf beiden Seiten bestimmten die zweite Halbzeit. Ein Kopfball von Kirchhofer, den Krieg wieder sehr gut abwehrte und ein guter Schuß von Tobias Kordua waren die einzigen beiden Aufreger. Am Ende gewannen die Hausherren das Derby nicht unverdient und haben jetzt 38 Punkte auf der Habenseite.

Auch die 2. Mannschaft des FVA gewann ihr Derby. Die Tore beim 2-0 Sieg erzielten Yves Debruyne und Steven Wiederrecht.

 

Ein Verein lebt durch die Zusammenarbeit mit Partnern und Sponsoren. Das ist auch beim FV Auenheim nicht anders. Wir suchen weiterhin nach Unterstützung für unseren Verein. Lernen Sie unsere Partner kennen und erfahren Sie, wie Sie Sponsor werden können.

Mehr dazu auf der Seite Partner & Sponsoren.

Partner & Sponsoren