Hier findet ihr alle News von unserem Verein
Hier findet ihr alle News von unserem Verein

Kreisliga B - Staffel 1 - Saison 19/20

Hier findest du alle Neuigkeiten und Spielberichte der aktuellen Saison

Spielkalender der Saison 2019/20

Daten werden geladen...

Vorrunde

Herber Dämpfer gegen Goldscheuer

Einen herben Dämpfer mussten die ambitioniert in die Saison gestarteten Auenheimer gegen Schlusslicht Goldscheuer hinnnehmen. Diese nutzten ihre Chance und nahmen die ersten Punkte mit nach Hause. 

Gnadenlos effektiv zeigte sich der mutig auftretende SF Goldscheuer in der Partie gegen den Favoriten des FV Auenheim. Aus drei Chancen wurde zwei Tore gemacht und damit die Ambitionen der Hausherren, weiterhin an der Spitzengruppe dranzubleiben, zunächst einmal gedämpft. 

Die Hausherren um Trainer Hans Kloos gingen ohne die beiden Routiniers Sascha Rauscher und Elias Kohler ins Spiel, beide standen krankheitsbedingt nicht im Kader. Dennoch legte Auenheim mutig los und kam über das Mittelfeld-Duo Beiser und Tömmes immer wieder in gute Offensivaktionen. Meist über die rechte Seite wurden Chancen herausgespielt, nur der letzte Akzent vor dem Tor fehlte noch. Sowohl Kirchhofer als auch Schulz konnten sich nicht entscheidend durchsetzen. Doch Fabian Beiser legte dann vor: mit einen sehenswerten Schuss aus 25 Metern ließ er beim 1:0 dem Gästetorwart keine Chance (23.). Auenheim blieb am Drücker, doch gleich mit der ersten Chance im Spiel glich Goldscheuer aus. Ausgerechnet Ex-Auenheimer Xheladin Hasani stellte noch vor der Pause auf 1:1 (38.).

In der zweiten Halbzeit versuchte Auenheim alles, das Spiel erneut unter Kontrolle zu kriegen, blieb dabei aber insgesamt hinter den eigenen Erwartungen zurück. Immer wieder wurde das etwas fahrige Angriffsspiel an diesem Tag von den Gästen unterbunden und sie versuchten selbst, gelegentliche Akzente nach vorne zu setzen. Die Auenheimer kamen natürlich zu weiteren Chancen, ließen aber auch beste Gelegenheiten ungenutzt. Und dann kam Goldscheuer zum zweiten Abschluss, als Auenheim rein offensiv orientiert war.

Der Ball konnte im Auenheimer Strafraum nicht geklärt werden und Moritz Maier brachte die Gäste mit dem 1:2 auf die Siegerstraße (82.). Auenheim war geschlagen und muss nächste Woche gegen den Kehler FV 2 unbedingt wieder an die bisher guten Leistungen der letzten Auftritte anknüpfen.

Alle Fotos: Elidé Di Patre Fotografie

FVA behält mit 7:2 Auswärtssieg

eine weiße Weste

Einen ungefährdeten Auswärtssieg landete der FV Auenheim beim SC Önsbach. Coach Hans Kloos war zwar mit der Chancenauswertung beim 2:7 überhaupt nicht zufrieden, jedoch waren einige sehenwerte Treffer dabei. Önsbach war für Ihre Verhältnisse recht effektiv, denn aus zwei Chancen machte man zwei Treffer. Sascha Rauscher war wieder einmal sehr erfolgreich und erzielte gleich drei Tore. 

Schon in den ersten 20 Minuten hatte der FVA vier Großchancen, die jedoch noch ungenutzt blieben. In der 20. Minute scheiterte Coco Merelle mit einem Elfmeter an SC Keeper Rösch. Nach einer halben Stunde brachte dann ein Doppelschlag die Gäste auf die Siegerstraße. Zunächst erzielte Rauscher nach einer Sillman Flanke per Kopf die Gästeführung. Kurz danach erhöhte Viktor Eberle per Kopf auf 0:2. Und wiederum nur ein paar Minuten später schraubte Daniel Kirchhofer das Ergebnis auf 0:3 hoch.

Nach der Pause verkürzte Khder auf 1:3, doch Kirchhofer stellte beim 1:4 in der 54. Minute den alten Abstand her. Wieder Sascha Rauscher erhöhte mit einer tollen Direktabnahme nach Tömmes Flanke. Das 1:6 durch Rauscher war eine Kopie des 0:1. Ein kleiner Schönheitsfehler war das 2:6 durch Müller. Den Abschluß zum 2:7 erzielte Elias Kohler in der 88. Minute.

Auenheim verteidigt Platz an der Sonne

Bei hochsommerlichen Temperaturen gaben sich die Jungs um Spielausschuss Sascha Neumann, der Urlauber Hans Kloos vertrat, keine Blöße und entführten die drei Punkte aus Kork. Die Neumänner begannen konzentriert und waren gewillt die taktischen Vorgaben um- und den Gegener früh unter Druck zu setzen. In Minute zwanzig trug der Einsatz Früchte und man ging durch einen abgefälschten Querpass mit 1:0 in Führung. Der FVA blieb weiter spielbestimmend, konnte sich aber vor dem Tor der Gastgeber keine aussichtsreichen Tormöglichkeiten erarbeiten. Kurz vor dem Pausenpfiff setzte sich dann Kevin Sillmann gekonnt durch und versuchte den Ball vorbei am Schlussmann im Tor unterzubringen. Der Korker Eberle klärte den Ball jedoch reflexartig mit der Hand und wurde folgerichtig mit der roten Karte des Feldes verwiesen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sascha Rauscher souverän zur 2:0 Pausenführung. 

Die Gäste aus Auenheim kamen nicht gut aus der Pause und brachten den SV Kork wieder ins Spiel. Nach einem langen Ball und einer etwas unübersichtlichen Situation zeigte der Unparteiische zur Überraschung aller auf den Punkt. Der Strafstoß für Kork war gleichbedeutend mit dem Anschlusstreffer zum 1:2. Für einen kurzen Moment drohte das Spiel zu kippen, doch die Gäste aus Auenheim fingen sich wieder und fanden auch dank des eingewechselten und stark aufspielenden Elias Kohler in die Spur zurück. Die Krönung waren zwei herrlich herausgespielten Treffer zum 3:1 und 4:1, jeweils abgeschlossen von Daniel Kirchhofer. Am Ende Stand letztlich ein verdienter Auswärtserfolg.

Auch die zweite Mannschaft des FV Auenheim konnte einen ungefährdeten 3:1 Auswärtssieg feiern. Torschützen waren hier Jannis Schwarz, Pascal Arens und Andreas „Onkel“ Baier.

Ein Sieg zum Saisonauftakt

Ein Sieg zum Saisonauftakt war Pflicht für den FV Auenheim im ersten Duell gegen den Nachbarn vom SV Neumühl. Mit einer überzeugenden Leistung wurde man den Erwartungen gerecht und konnte einen 7:2 Heimsieg feiern.

Ein etwas verhaltener Beginn und gegenseitiges Abtasten beider Mannschaften zeigte, dass beide Teams sich einiges vorgenommen hatten. Auch wenn das Tempo noch etwas fehlte, gewannen die Hausherren zunehmend die Oberhand. Nachdem der wieder genesene Sascha Rauscher zunächst einen Flachschuss neben dem Pfosten platzierte erzielte er kurze Zeit später nach Flanke von links das verdiente 1:0 per Kopf (26.). Wenige Minuten später erhöhte Chris Schillinger mit einem sehenswerten Volleyschuss auf 2:0 (34.) ehe erneut Rauscher einen Abpraller kurz vor der Pause zum 3:0 einschob (42.). 

Nach einigen Wechseln begann Auenheim die zweite Hälfte druckvoll. Gleich die erste Aktion vor dem Tor nutzte Rückkehrer Elias Kohler mit seinem ersten Ballkontakt per Kopf zum vorentscheidenden 4:0 (47.). Danach ließen die Mannen von Trainer Hans Kloos einige Chancen liegen, u.a. wurde ein an Routinier Andi Schulz verursachter Foulelfmeter durch Merelle vergeben (67.). So kam der Gast aus Neumühl nochmal etwas auf. Zunächst verkürzte Collin mit einer Einzelaktion zum 4:1 (71.) und Meuta-Kotra mit einem unhaltbaren Freistoß zum 4:2 (77.). Aber die gut aufgelegte Auenheimer Offensive ließ nicht lange auf sich warten. Immer wieder angetrieben von Fabian Beiser im zentralen Mittelfeld konnte der starke Kevin Sillmann die gegnerische Abwehr ein ums andere Mal über die Außenposition unter Druck setzen. Mit seinen agilen Sturmkollegen spielte er zahlreiche Großchancen heraus, aus denen im Endspurt noch drei weitere Tore entstanden. Elias Kohler erhöhte auf 5:2 (81.) bevor Andi Schulz (87.) und Daniel Kirchhofer (89.) den 7:2 Endstand sicherstellten.

Auf den Fotos eine Spielszene der zweiten Halbzeit (oben) und die beiden Neuzugänge Fabien Beiser und Kevin Sillmann stellvertretend für die ganze Mannschaft.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fußballverein Auenheim 2019